The House bringt das Kultur-Engagement der Zurich Versicherung mit der «Oper für alle» einem breiten Publikum näher. Und zwar in der Rikscha.

Die Zurich Versicherung setzt sich dafür ein, (Hoch-)Kultur grossem Publikum zugänglich zu machen. Wir wurde damit beauftragt, in der Öffentlichkeit auf dieses Engagement aufmerksam zu machen.

Tendenziell elitäre Kulturformen wie Oper live auf den Zürcher Sechseläutenplatz zu übertragen, schafft bereits sehr viel Volksnähe. Das von uns entwickelte Storytelling jedoch bringt die Oper mit zahlreichen Massnahmen noch näher zum Volk und schafft zudem überraschende Momente und Erlebnisse.

Die Teaserphase: Ganz Zürich rätselt mit
In einer Teaserphase wurden Passanten rund um den Sechseläutenplatz zur Mitfahrt in ungebrandeten Rikschas aufgefordert und mit Opernklängen erfreut. Die Aktion stiess auf grosses Interesse und weckte nicht nur die Neugier der Zürcherinnen und Zürcher, sondern entfachte auch das Interesse der Medien.
Rikscha

Ein Film löst alles auf
Die Auflösung folgte über einen Film, der bereits in den ersten zwei Tagen über 750 Shares und bis zum Event (18.6.2016) rund 183’500 Views erzielte. Im Video wurde die «Oper für alle» für nichts ahnende Rikscha-Passagiere hautnah erlebbar.

Natürlich wurden die Rikschas auch nach der Auflösung wieder auf dem Sechseläutenplatz eingesetzt – diesmal mit dem Branding der Zurich Versicherung.

Drama für alle: Die Opernrikschas der Zurich Versicherung versprechen Drama mit fulminantem Finale.

 

Präsenz in Earned-, Paid-, Owned- und Shared-Media
Der Film zur Auflösung wurde in allen Medien gespielt – und einmal mehr auch in der Berichterstattung von 20 Minuten aufgenommen.

Neben der Distribution über Earned Media wurden die Kampagne und der flankierende Opernwettbewerb auch über die sozialen Kanäle, über eine Landingpage und über diverse Online-Werbemittel wie PreRoll-Ads verbreitet. Bereits nach drei Tagen wurden über 30’000 Klicks erzielt.

Video-Ads führten zur Landingpage mit dem Wettbewerb